Der Gesundheit des Hundes zuliebe

Hundekrankenversicherung

Hunde können auch mal krank werden oder sich ernsthaft verletzen. Den rund 10 Millionen Hundebesitzer*innen in Deutschland bereiten dann - neben dem Leid des Tieres - oft auch die hohen Tierarzt-Rechnungen Kopfzerbrechen. Die Gothaer Tierkrankenversicherung für Hunde bietet nicht nur finanzielle Unterstützung bei Operationen und Heilbehandlungen (sofern vereinbart), sondern auch wertvolle Hilfsdienste wie z. B. die telefonische Hilfe bei Rechtsfragen zum Tier (JurLine).

Vertriebsunterstützung für die Hundekrankenversicherung

  • Erstattung bis 4-facher GOT-Satz (Premium)
  • nur 30 Tage Wartezeit bereits ab Plus
  • Schutz im Ausland bis 12 Monate weltweit (Premium)
  • Physiotherapie nach OP bis 12 Monate im Rahmen der Nachbehandlung (Premium)
  • Leistung bei Ellbogen- /Hüftdysplasie (Premium)
  • Zuschuss für Chipkosten und Kastration in allen Tariflinien
  • Zahnprophylaxe im Rahmen der Vorsorge mitversichert
  • Telefonische Hilfe bei Rechtsfragen zum Tier
  • Bedarfsgerecht in den Produktlinien Basis, Plus und Premium erhältlich
  • Verbesserte Leistungen auch für Bestandskunden auf Basis der Innovationsklausel (Gothaer Garantie-Paket)

Die Gothaer Hundekrankenversicherung - Tarifdetails

Die Gothaer Tierkrankenversicherung für Hunde bietet einen OP-Kostenschutz je nach Bedarf des Kunden in den Produktlinien Basis, Plus und Premium.

Update zum 01.07.2022

Deutliche Leistungsverbesserungen bei gleichem Beitrag (Gothaer Garantie-Paket). Verbesserte Leistungen auf Basis der Innovationsklausel gelten auch für alle Bestandskunden

Der Versicherungsschutz unterscheidet sich im Wesentlichen durch...

  • die Versicherungssumme (Jahreshöchstentschädigung): Basis bis 2.500 EUR, Plus bis 5.000 EUR und Premium ohne Jahreslimit.
  • die Erstattung nach dem GOT*-Satz: Basis 2-fach, Plus 3-fach und Premium 4-fach.
  • die Wartezeit bei Krankheit: Basis 3 Monate, Plus und Premium 30 Tage (keine Wartezeit bei Unfall)

*GOT = Gebührenordnung für Tierärzte

Für alle Produktlinien gilt:

  • Die Wahl von Tierarzt und Tierklinik sind frei.
  • Schutz im Ausland: 12 Monate europaweit für Basis und Plus, 12 Monate weltweit für Premium

Leistungsumfang OP-Schutz:

  • Operationen unter Voll- / Teilnarkose inkl. Arzneimittel und Verbrauchsmaterialien
  • Leistung bei Unfällen und bei Krankheit
  • 100% Kostenerstattung
  • Tierarztkosten vor der Operation (letzte OP-Voruntersuchung)
  • Röntgen und Diagnostik im Rahmen der OP
  • Stationäre Unterbringung und Nachsorge (bis 15 Tage)
  • Physiotherapie nach OP im Rahmen der Nachsorge bis 12 Monate (Premium)
  • Kennzeichnung des Tieres durch einen Identifizierungschip (25 Euro)
  • Zuschuss von 50 EUR (Basis), 100 EUR (Plus) bzw. 150 EUR (Premium) zur Kastration

Besteht der Wunsch nach einem Vollkrankenschutz, kann zu jeder Produktlinie der Baustein "Heilbehandlungen" mitversichert werden. Damit sind auch ambulante und stationäre Tierarztbehandlungen abgesichert.

Leistungsumfang Vollschutz:

  • Ambulante und stationäre Behandlungen inkl. Diagnostik
  • Selbstbeteiligung 20%
  • Vorsorgezuschuss von 25 EUR (Basis), 50 EUR (Plus) bzw. 100 EUR (Premium)
  • Zahnprophylaxe im Rahmen der Vorsorge
  • Todesfallleistung

Leistungsabwicklung

Die Einreichung von Tierarztrechnungen erfolgt am einfachsten per Mail an spez-schaden@gothaer.de. Es ist darauf zu achten, dass die Rechnungen eindeutig zugeordnet werden können. Unverzichtbare Angaben sind die Versicherungsschein-Nummer, der Name des Hundes (so, wie im Vertrag erfasst), das Alter sowie die Chip-Nummer. Sofern der Hund bei Antragstellung bzw. Vetragsabschluss noch keinen Chip bekommen hat, ist dies unverzüglich nachzuholen und die Chip-Nummer der Gothaer umgehend mitzuteilen. Für eine problemlose Bearbeitung sollte zudem für jeden versicherten Hund pro Tierarztbesuch eine eigene Rechnung erstellt werden. Tierärztliche Leistungen, die mehrere verschiedene Tiere betreffen, sollen nicht in einer Rechnung zusammengefasst werden.

Die Gothaer Tierkrankenversicherung für Hunde bietet Ihren Kunden darüber hinaus wertvolle Unterstützung bei der...

  • Kostenübernahme für die Unterbringung des Hundes in einem Notfall (Beispiel: Der alleinstehende Hundebesitzer wird ins Krankenhaus eingeliefert und der Hund muss anderweitig untergebracht werden)
  • Hinterlegung von Dokumenten (Impfpass, Registrierungsnummer, Hundehalter-Haftpflichtversicherungs-Police, Hundekunde-Nachweis etc.)
  • telefonischen Rechtsberatung (Beispiel: Streitigkeiten mit dem Nachbarn aufgrund von Hundegebell)

Annahmerichtlinien

Die Versicherung kann für Hunde abgeschlossen werden, die privat - auch für die Jagd - gehalten werden. Für Hunde, die gewerblich und/oder gegen Entgelt eingesetzt werden, bieten wir keinen Versicherungsschutz. Bei Vertragsschluss muss bzw. darf der Hund folgendes Alter erreicht haben:

  • Mindestalter - versicherbar ab 9. Lebenswoche
  • Höchstalter - versicherbar bis vollendetes 8. Lebensjahr

Es können nur Hunde versichert werden, die bei Antragstellung gesund sind. Deshalb hängt die Entscheidung von folgenden zwei Annahmen ab:

  • In den letzten 12 Monaten ist kein operativer Eingriff durchgeführt worden und aktuell ist auch keine OP erforderlich bzw. tierärztlich angeraten.
  • In den letzten 24 Monaten ist keine tierärztliche Beratung, Untersuchung oder Behandlung wegen einer schweren Erkrankung erfolgt.

Bei Beantwortung einer oder beider Fragen mit „Ja“ erfolgt eine gesundheitliche Annahmeprüfung. Diese ist auch jederzeit als Risiko-Vorprüfung vor Antragstellung bei der Fachabteilung KP-SPEZ möglich.

Beitragsentwicklung im Alter

Angebot und Antrag

Info- und Werbematerial

Weitere Optionen

LOCKED: Vertriebscockpit