Flexibilität, attraktive Rendite und Sicherheit

Parkkonto

Ihr/e Kund*in besitzt frei verfügbares Kapital zum Beispiel auf Bankkonten bzw. aus ablaufenden Versicherungen der Gothaer oder vom Mitbewerber. Gerade in der Phase von Inflation suchen viele Anleger*innen eine renditestarke, flexible und doch sichere Anlagemöglichkeit. Das Gothaer Parkkonto ist genau das, was Ihr/e Kund*in benötigt!

Als besondere aufgeschobene Rentenversicherung bietet es vielfältige Flexibilitäten , auch im Rentenbezug! Mit der Kapitaloption können Kund*innen auch im Rentenbezug Kapitalauszahlungen in Anspruch nehmen. Mehr Flexibilität heißt, die Altersvorsorge verbessern und sich trotzdem auch im Rentenbezug größere Geldbeträge auszahlen lassen oder den Vertrag mit einer Schlusszahlung beenden.

Die Versicherungsmöglichkeit in Verbindung mit den Steuervorteilen ist ideal für Kund*innen, die den Zeitraum zwischen den Ablauf eines Versicherungsvertrages oder Anlage eines Geldbetrages und dem Renteneintritt überbrücken wollen und gleichzeitig flexibel Zugriff auf das Vertragsguthaben wünschen.

Hinweise

Verbessere Annahmerichtlinien bis zum Jahresende

Die steigenden Zinsen sind für Lebensversicherer vorteilhaft und sorgen für zusätzliche Freiräume in der Produktgestaltung. Davon sollen unsere Kundinnen und Kunden, aber auch Sie profitieren. Wir erhöhen die Rendite nach Kosten für das erste Quartal 2023 auf 1,0 % p.a. Diese Erhöhung gilt nicht nur für Neuverträge, sondern auch für den gesamten Bestand.

Beim Parkkonto entfällt bei dem Parkkonto für Neuabschlüsse seit 01 / 2022 die Beitragsgarantie. Das führt dazu, dass durch die Kosten die Rückkaufswerte im Angebot (ohne Überschussanteil) jedes Jahr geringfügig fallen.

Bedeutet:

Die Kosten werden vom Einmalbeitrag über die gesamte Laufzeit ratierlich monatlich entnommen. Und monatlich wird die Rendite von 1,0 % p.a. nach Kosten (Deklaration für das erste Quartal 2023) dem reduzierten Deckungskapital zugeschlagen.

Solange die Rendite nach Kosten nicht unter 0,1 % sinkt, kann unser Kunde mit dem Parkkonto keinen Verlust machen!

Selbst in schwierigsten Marktlagen brachte das Parkkonto 2020-09/2022 noch 0,2 % Rendite – als die meisten Geldinstitute für Einlagen „Strafzinsen“ nahmen.


Darstellung der monatlichen Entnahme von Kosten und Zuteilung der Gewinne:

Vertriebsunterstützung für das Gothaer Parkkonto

  • Flexible Möglichkeit, Geldmittel bis zum Renteneintritt zu "parken"
  • Attraktive, sichere Rendite des Vermögens ohne Anlagerisiko
  • Schlussüberschussanteil: Schon bei Verrentung nach nur einem Jahr Laufzeit wird zusätzlich ein Schlussüberschussanteil von 0,45 % auf das zu verrentende Kapital zugewiesen.
  • Kapitalverfügbarkeit ohne Stornogebühren.
    • Kündigung monatlich möglich,
    • Teilauszahlungen jedes Quartal möglich
  • Auszahlungsflexibilität: Kunde kann bis zum Ende der Ansparphase vom Kapitalwahlrecht Gebrauch machen; auch Kombinationen von Renten- und Kapitalleistungen sind möglich
  • Jederzeitige Verrentungsoption: Rentenbeginn kann beliebig vorgezogen werden
  • Steuervorteil: Bei Wahl der Rente profitieren Ihre Kund*innen von der steuerlich günstigen Behandlung durch die "Ertragsanteilbesteuerung"

Zielgruppe

Dieses Produkt ist speziell zur Wiederanlage von ablaufenden Versicherungen, aber auch zur Anlage von Geldmitteln aus anderen Quellen geeignet. Dazu gehören auch ablaufende Leben-/Rentenversicherungen von Mitbewerbern.

Geldmittel aus diesen Quellen können mit dem 50:50-Ansatz angelegt werden und im ersten Quartal 2023 auch als Neugeschäft komplett ins Parkkonto.

Mit dem Parkkonto lassen sich insbesondere Kunden ansprechen, die sich hinsichtlich der Kapitalanlage noch nicht festlegen wollen oder können. Der Kunde hält sich mit diesem Produkt alle Optionen offen: Er kann sich für die Rentenleistung bzw. einer Kombination von Renten- und Kapitalleistung entscheiden.

Allgemeine Produktinformationen

  • Das Parkkonto ist als besondere aufgeschobene Rentenversicherung mit hohen Flexibilitäten entwickelt worden.
  • Dieses Produkt ist speziell zur Wiederanlage geeignet, aber auch zur Investition anderer Gelder und erfüllt damit den Kundenwunsch nach kurzfristiger Verfügbarkeit, größtmöglicher Anlagesicherheit und attraktiven Erträgen.
  • Die Ansparphase (Aufschubzeit) beträgt 5 Jahre. Siehe hierzu auch die FAQ-Liste, Unterpunkt: "Wie lange ist man vertraglich gebunden?"
  • Für Versicherungsbeginne im ersten Quartal 2023 können bis zu 999.000 EUR angelegt werden in Wiederanlage, als Neugeschäft oder im 50:50-.
  • Angebote über 250.000 Euro können Sie über LV_Angebote@gothaer.de anfordern.

Teilauszahlung

Teilkündigungen sind einmal pro Quartal ab 1.000 EUR möglich. Gebühren fallen keine an. Das Vertragsguthaben muss nach der Teilkündigung mindestens 5.000 EUR betragen. Der Kunde kann einmal im Quartal eine Teilkündigung schriftlich mit 14 Tagen Vorlauf vor dem nächsten Monatsersten (Feiertage, Jahreswechsel beachten) formlos beantragen. Mit einer Teilkündigung verringern sich die versicherten Leistungen.

Kapitaloption im Rentenbezug

Nach der Entscheidung für den lebenslangen Rentenbezug hatte der Kunde bislang keinerlei Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich der Zahlungsmöglichkeiten der Rente. Mit der Kapitaloption im Rentenbezug während der Rentengarantiezeit bietet die Gothaer deutlich mehr Flexibilität. Denn der Kunde hat im Rentenbezug während der Rentengarantiezeit das Recht, eine vollständige Kapitalauszahlung oder mehrere Teilauszahlungen zu verlangen.

Details zur Kapitaloption

  • Kapital kann frühestens nach Ablauf des zweiten Rentenbezugsjahres entnommen werden. Die Kapitaloption gilt bis zum Ablauf der Rentengarantiezeit (10 Jahre).
  • Zu jedem Rentenzahlungstermin kann die Kapitaloption ausgeübt werden.
  • Der Auszahlungswunsch muss mindestens drei Monate vor dem gewünschten Auszahlungstermin der Gothaer schriftlich mitgeteilt werden.
  • Der verfügbare Kapitalrahmen reicht von der Mindestauszahlung von 1.000 EUR bis zur garantierten Todesfallleistung (ausstehende garantierte Renten bis zum Ablauf der Garantiezeit) bzw. maximal bis zum Deckungskapital zum Auszahlungszeitpunkt. Die Höhe kann frei gewählt werden.
  • Die Kapitaloption kann auf mehrere Auszahlungen verteilt werden.
  • Aus einem verbleibenden Deckungskapital, z. B. nach einer Teilauszahlung, wird sofort eine neue Rente gezahlt. Unterschreitet die neu berechnete Rente jedoch die tarifliche Mindestrente, wird das restliche Deckungskapital ausgezahlt und der Vertrag erlischt.
  • Ein reduzierter Todesfallschutz bleibt bis zum Ablauf der Rentengarantiezeit bestehen, sofern nicht das gesamte Kapital ausgezahlt wurde.
  • Als Ausgleich für Bestandskunden wird ein Betrag von 4,5 % des Auszahlungsbetrages zuzüglich 50 Euro zusätzlich dem Vertrag entnommen und einbehalten.

Vertragsauflösung

Eine Kündigung ist mit einer Frist von 14 Tagen zum Ende eines jeden Monates möglich.

Konditionen

Die Höhe der Rendite ergibt sich aus der Deklaration des Bonussystems des Parkkontos des entsprechenden Quartals. Beim Parkkonto erfolgt die Zuteilung der Überschüsse monatlich, jeweils am 1. des Folgemonats. Bei Verrentung nach mindesten einem Jahr Vertragslaufzeit erhält Ihr Kunde für Parkkonten der R-, T- und W-Generation zusätzlich einen Schlussüberschussanteil von 0,45% für das zu verrentende Kapital.

Die Rendite nach Kosten ist für das erste Quartal 2023 mit 1,0% p.a. nach Kosten deklariert.

Todesfallschutz

Bei Todesfall der versicherten Person in der Ansparzeit erhalten die Hinterbliebenen das Deckungskapital samt bereits zugewiesener Überschussbeteiligungen; mindestens jedoch die geleisteten Beiträge, abzüglich im Rahmen von eventuellen Teilkündigungen bereits ausgezahlter Beiträge, unverzinst zurück. Bei Todesfall im Rentenbezug während der Rentengarantiezeit erhalten die Hinterbliebenen dann die bis zum Ablauf der Rentengarantiezeit noch ausstehenden Renten in voller Höhe.

Auszahlungsmöglichkeiten zum Ende der Aufschubzeit

Das Produkt ist als Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht konzipiert. Neben der Verrentung kann der Kunde bis zum Aufschubende auch vom Kapitalwahlrecht Gebrauch machen. Es sind auch Kombination von Renten- und Kapitalleistungen möglich.

Steuerliche Aspekte

Die Erträge des Kapitals bleiben in der Ansparphase steuerfrei. Bei Ausübung des Kapitalwahlrechts unterliegen die Erträge der Abgeltungsteuer. Bei Teilkündigungen wird anteilig Kapitalertragsteuer (Abgeltungsteuer) fällig und ausgewiesen. Bei Verrentung ist die Ertragsanteilsbesteuerung für die Rentenleistungen maßgeblich.


Monatliche Rente aus dem Gothaer Parkkonto 1.000 EUR
Davon sind 18 % Einkommenssteuerpflichtig (65-Jähriger): 180 EUR
Bei einem persönlichen Einkommenssteuersatz von 30 % ist an Steuer zu zahlen: 54 EUR
Höhe der Rente aus Parkkonto nach Steuer: 946 EUR

Das bedeutet: Durch die günstige Versteuerung stehen lukrative 946 Euro Rente monatlich zur Verfügung.


Annahmerichtlinien im Gothaer Parkkonto ab dem 01.01.2023 für das erste Quartal 2023

Die derzeitig steigenden Zinsen sind für Lebensversicherer vorteilhaft und sorgen für zusätzliche Freiräume in der Produktgestaltung. Davon sollen unsere Kundinnen und Kunden und natürlich auch Sie profitieren. Wir haben die Rendite für unser Parkkonto ab dem ersten Quartal 2023 auf 1 % p.a. nach Kosten erhöht. Diese Erhöhung gilt nicht nur für Neuverträge, sondern auch für den gesamten Bestand.

Durch die weiterhin positive Entwicklung an den Zinsmärkten werden wir weitere Verbesserungen prüfen. Im nächsten Schritt möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten, eine breitere Zielgruppe im Segment der Einmalbeiträge anzusprechen:

  • Das Gothaer Parkkonto steht auch für die Neuanlage zur Verfügung
  • Natürliche und juristische Personen können abgesichert werden
  • Eintrittsalter min. 1 Monat bis max. 75 Jahre
  • Einmalbeitrag min. 10.000 EUR bis max. 999.999 EUR (Angebote bis 250.000 EUR können über die Angebotssysteme erstellt werden, Angebote zwischen 250.001 EUR und 999.999 EUR können über LV_Angebote@gothaer.de angefordert werden)
  • Großzügige Zuzahlungsmöglichkeiten – auch für ältere Tarifgenerationen
  • Weiterhin flexible Teilauszahlungsmöglichkeiten



Technische Umsetzung in CRM und GoAL kompakt ist erfolgt

Angebot und Antrag

Vertriebs- und Fachinformation

Info- und Werbematerial

Allgemeine Verwaltung

FAQ – Fragen und Antworten zum Parkkonto


Machen Sie das Beste aus Ihrem Vermögen: mit dem Parkkonto! Es kombiniert die hohe Flexibilität und monatliche Verfügbarkeit eines Geldmarktproduktes mit der Leistungsstärke und den Garantieleistungen einer Rentenversicherung:

Ein Parkkonto kann mit dem GoAL / CRM-Antrag über die Abteilung LBP 11 (E-Mail: LV_Service@gothaer.de ) beantragt werden. Auch Auszahlungen können formlos über die Bestandsabteilung abgewickelt werden.


Wichtig! Pro Versicherungsnehmer, versicherter Person und wirtschaftlich Berechtigtem kann nur ein Parkkonto abgeschlossen werden. Diese Regelung gilt auch, sofern das Geld aus einer Wiederanlage stammt.

Das Gothaer Parkkonto kann mit einer Laufzeit von fünf Jahren abgeschlossen werden. Selbstverständlich kann der Vertrag auch mit einer Frist von zwei Kalenderwochen zu jedem Monatsersten vollständig aufgelöst oder eine lebenslange Rente gewählt werden.

Es wird mindestens ein gleicher Beitrag wie in das Parkkonto in die Gothaer Index Protect, in Gothaer Fonds oder die GarantieRente Index investiert. Voraussetzung ist, dass der Versicherungsnehmer identisch ist. Der 50/50 Verkaufsansatz verschafft die Möglichkeit, auch Summen über 999.999 € insgesamt anlegen zu können, verteilt auf das Parkkonto und ein weiteres Produkt

Für Abschlüsse im ersten Quartal 2023bis 31.03.2023 gilt: das Mindesteintrittsalter beträgt 1 Monat und das Höchsteintrittsalter 75 Jahre.

Wir deklarieren die Annahmerichtlinien für die Phase ab 01.04.2023 neu und informieren rechtzeitig hierüber.

Die Höhe der Mindestanlage liegt bei 10.000 Euro.

Das Geld kann per Kündigung monatlich komplett entnommen werden.

Teilkündigungen sind quartalsweise möglich und betragen mindestens 1.000 EUR. Das verbleibende Vertragsguthaben darf jedoch 5.000 EUR nicht unterschreiten. Kündigungen und Teilkündigungen sind formlos und schriftlich mit einer Frist von zwei Kalenderwochen zum nächsten Monatsersten mitzuteilen. Hier finden Sie das Änderungsformular.

Generell fallen hierfür keine Gebühren an.

Die Kosten werden vom Einmalbeitrag über die gesamte Laufzeit ratierlich monatlich entnommen.

Und monatlich wird die Rendite dem Deckungskapital zugeschlagen.

Solange die Rendite nach Kosten nicht unter 0,1 % sinkt, kann unser Kunde mit dem Parkkonto gar keinen Verlust machen!

Rendite selbst in schwierigsten Marktlagen: das Parkkonto brachte 2020-09/2022 noch

0,2 % Rendite nach Kosten – als andere „Strafzinsen“ nahmen

Der Kunde erhält jährlich zum Stammmonat eine Information über das erreichte Vertragsguthaben, sowie über die bei Vertragsablauf voraussichtlich erreichte Gesamtleistung zum Stammmonat.

Nach der Aufschubzeit erhält der Kunde eine lebenslange Rente. Alternativ kann er selbstverständlich auch eine Kapitalabfindung oder eine Kombination aus beidem wählen.

Rechtzeitig vor Vertragsablauf bzw. Ende der Aufschubzeit werden die Kunden über alle Möglichkeiten, die Höhe der Kapitalabfindung und Rentenleistungen informiert.

Aufgrund des Versicherungsmantels ergeben sich in der Anspar- und Rentenphase Stundungseffekte mit positiven Auswirkungen auf die Kapitalleistung:

  • In der Aufschubzeit werden die erwirtschafteten Zinsen eines Jahres nicht wie bei einem Bankprodukt jährlich versteuert. Diese ergibt einen optimierten Zinseszinseffekt in der Aufschubzeit.
  • Bei Auszahlungen in der Aufschubphase bzw. bei Nutzung des Kapitalwahlrechtes fällt die Kapitalertragssteuer erst zum Zeitpunkt der Auszahlung an
  • Es gilt die 12/62 Regelung. Ist der/die Kund*in zum Zeitpunkt der Auszahlung mind. 62 Jahre alt und besteht der Vertrag seit mind. 12 Jahren, muss nur der halbe Ertrag mit dem persönlichen Steuersatz versteuert werden
  • Für die erwirtschafteten Erträge des zu verrentenden Kapitals fallen keine Steuern an; im Rentenbezug ist die Ertragsanteilsbesteuerung maßgeblich; d.h. nur ein geringer Anteil der Rentenleistungen wird mit dem persönlichen Einkommenssteuersatz versteuert

Der ermittelte Steuerbetrag wird durch die Gothaer Lebensversicherung, einschließlich Solidaritätszuschlag (+ ggf. Kirchensteuer), an das Finanzamt abgeführt.

Die jeweils aktuellen Informationen finden Sie im PartnerPortal (auf dieser Produktseite). Bei Änderungen wird Ihr Kunde rechtzeitig schriftlich informiert.

Um den Rentenversicherungscharakter des Parkkontos hervorzuheben, wurde zusätzlich zur laufenden Rendite ein Schlussüberschussanteil eingeführt.

Bereits nach einer einjährigen Vertragslaufzeit erhält Ihr Kunde bei Verrentung zusätzlich 0,45% a. als Schlussüberschussanteil auf das gesamte Verrentungskapital.

Zunächst steht natürlich die Gothaer ein! Sie ist seit 1827 am Markt etabliert und kürzlich erst unter anderem wegen ihrer Finanzstärke ausgezeichnet worden. Darüber hinaus müssen sich Lebensversicherungsunternehmen an strengen gesetzlichen und Aufsichtsrechtlichen Anforderungen orientieren. Für den schlimmsten Fall gibt es "Protektor". Durch Änderung des Versicherungsaufsichtsgesetzes (§§ 124 ff. VAG) wurde die Errichtung eines Sicherungsfonds für die Lebensversicherer vorgeschrieben. Der bereits in 2002 von der Branche gegründeten Auffanggesellschaft Protektor Lebensversicherung AG wurden dabei die Aufgaben und Befugnisse des gesetzlichen Sicherungsfonds für die Lebensversicherung übertragen. Durch den Fonds sind die Ansprüche der Versicherungsnehmer und aller sonstigen, begünstigten Personen geschützt. Im Sicherungsfall wird die Aufsichtsbehörde die Verträge auf den Sicherungsfonds übertragen. Die Mitgliedschaft im gesetzlichen Sicherungsfonds ist für alle Lebensversicherungsunternehmen obligatorisch. Anders als bei der Einlagensicherung der Banken müssen im Ernstfall nicht alle Kunden gleichzeitig ausgezahlt werden, sondern nur dann, wenn ihre Verträge auslaufen d.h. hier ist nicht mit finanziellen Problemen zu rechnen.

Ja, innerhalb der Rentengarantiezeit wird die Summe der noch ausstehenden (Gesamt-)renten als Todesfallleistung ausgezahlt. Zum Rentenbeginn kann der Kunde dabei die bei Vertragsabschluss vereinbarte Rentengarantiezeit neu festlegen.

Ja, jeweils bis zum Monatsersten des Monats, in dem der Antrag gestellt wird, so dass Ihr Kunde sich die Rendite nachträglich bis zu 4 Wochen sichern kann.

Weitere Optionen

LOCKED: Vertriebscockpit